Schlüsselfaktoren des Erfolgs

Holcims Unternehmensvision ist es, das Fundament für die Zukunft der Gesellschaft zu legen. Vor diesem Hintergrund beliefert der Konzern Kunden weltweit mit Zement, Zuschlagstoffen, Transportbeton, Betonprodukten, Asphalt sowie damit verbundenen Serviceleistungen und Lösungen. Holcim unterstützt an rund 1 500 Produktionsstandorten in allen wichtigen globalen Märkten effizient, nachhaltig und sicher Bauprojekte. Der Konzern ist bestrebt, seine Geschäftstätigkeit mit den Kunden und Gesellschaften, die er beliefert, weiter auszubauen. Aus diesem Grund spiegelt die Anlagebasis die Wachstumsentwicklung in der Bauwirtschaft wider, wobei sich zwei Drittel der Kapazitäten in den rasch wachsenden aufstrebenden Märkten Lateinamerikas und Asiens befinden.

Strategie unterstützt Programm zur Steigerung der Rendite des eingesetzten Kapitals

Die Strategie des Konzerns beruht auf drei Erfolgsprinzipien: Konzentration auf das Kerngeschäft Baustoffe, gezielte und breit gefächerte geografische Diversifikation mit konstant optimierter Positionierung in Wachstumsmärkten und Gleichgewicht zwischen globaler strategischer und lokaler operativer Führung. Diese Prinzipien bewährten sich auch in unterschiedlichen konjunkturellen Umfeldern und ermöglichen eine dezidierte und rasche Reaktion auf ein sich veränderndes Geschäftsumfeld.

Die im Mai 2012 lancierte Holcim Leadership Journey ist ein gutes Beispiel dafür. Details dazu werden im nachfolgenden Kapitel ausgeführt.

Zentrale Säulen der Wertschöpfung

Wertschöpfung ist das oberste Ziel von Holcim. Sie basiert auf drei strategischen Säulen und bestimmt die Richtlinien in den funktionalen Bereichen. Alles stützt sich auf das wichtigste Fundament, die Mitarbeitenden, die tagtäglich im Einsatz stehen und ihr Bestes geben.