Führungsverantwortung in Linie und Fachbereichen

Holcim setzt auf flache Hierarchien und klare Kompetenzregelungen, sowohl auf Konzernebene als auch in den einzelnen Konzerngesellschaften, um Effizienz und Wissenstransfer im Konzern zu gewährleisten und die rasche Implementierung neuer Prozesse und Standards zu fördern.

Die operativen Einheiten unterstehen einzelnen Konzernleitungsmitgliedern, die von Länderbereichsleitern unterstützt werden. Damit die Konzerngesellschaften in ihren Märkten die Kosten- und Marktführerschaft stärken können, benötigen sie einerseits unternehmerischen Freiraum, andererseits aber auch die Unterstützung des Konzerns mit spezifischem Know-how und Vorgaben. Die Führungsverantwortlichen des Konzerns, die Regionen sowie Länder und Standorte werden regional durch Servicecenter und weltweit durch zentrale Konzernstäbe unterstützt. Diese Funktionen wurden im Zusammenhang mit der Holcim Leadership Journey noch stärker auf die Mehrwertgenerierung des Gesamtkonzerns ausgerichtet. Ein ausgewogenes Verhältnis zwischen lokaler Kompetenz und angemessener Unterstützung respektive Intervention seitens der Konzernzentrale zu erreichen, ist eine ständige Aufgabe.