Kostenführerschaft

Energie, alternative Roh- und Brennstoffe (AFR)

Das Teilprojekt Energie verbesserte die Energieeffizienz erheblich und trug zur Verringerung des Energieverbrauchs bei. Initiativen in den Bereichen elektrisches Energiemanagement, Optimierungen der Mahlprozesse und des Brennstoffmix sowie Produktivitätssteigerungen waren entscheidende Faktoren für den Erfolg. Darüber hinaus lancierte und implementierte Holcim das STAAR-Programm (strategische und technische Beurteilung des AFR-Geschäfts). So konnte der Einsatz alternativer Brennstoffe und Rohmaterialien weiter verstärkt und damit die Sustainable Development Ambition 2030 des Konzerns unterstützt werden. Die Umsetzung des Compliance-Programms für ACERT (AFR Zertifizierung) stellte einen transparenten und nachhaltigen Betrieb des AFR-Geschäfts unter der starken globalen Marke Geocycle sicher.

Die verschiedenen noch laufenden oder bereits abgeschlossenen Aktivitäten schufen eine nachhaltige Basis für kontinuierliche Effizienzsteigerungen, von denen der Konzern auch in Zukunft profitieren wird. Bei den Teilprojekten Energie und AFR konnten die angestrebten Einsparungen von CHF 300 Millionen um CHF 24 Millionen übertroffen werden. Der Gesamtbeitrag betrug CHF 324 Millionen.

Logistik

Logistik ist ein wichtiges Thema für Holcim, nicht nur aufgrund der Grösse des Konzerns, sondern auch wegen der unterschiedlichen Standorte und der Vielfalt der Werke. Im Zuge der Holcim Leadership Journey startete und realisierte das Teilprojekt Logistik mehrere lokale Programme. Wichtige Beiträge ergaben sich durch Netzwerkoptimierungen, bei denen die bereichsübergreifenden und die Vertriebsströme verbessert wurden. Die Beurteilung und Verbesserung der Vergabe von Logistikaufgaben an Dritte, die stärkere Kapazitätsauslastung sowie andere operative Planungsprogramme halfen, Kosten einzusparen.

Mit dem Teilprojekt Logistik konnten insgesamt CHF 267 Millionen eingespart werden. Damit wurde das kommunizierte Ziel von CHF 250 Millionen übertroffen.

Beschaffungswesen

Bei der umfassenden Umgestaltung des konzernweiten Beschaffungswesens wurde das globale Category Management fest im Konzern verankert. Das Category Management stützt sich auf die Interaktion zwischen den einzelnen Funktionen und erfordert ein integriertes Management. Das globale Category Management als Teil der Holcim Leadership Journey wurde schneller als geplant eingeführt, und sowohl auf globaler als auch auf regionaler Ebene wurden bereits Ausschüsse ins Leben gerufen. Der Schwerpunkt liegt auf der Schulung der Mitarbeitenden und auf der Erweiterung von Kompetenzen, um nachhaltige Ergebnisse sicherzustellen.

Die Transformation des Beschaffungswesens ist dank der starken Unterstützung und Kooperation aller Bereiche des Konzerns fast abgeschlossen. Die Funktion Beschaffungswesen hat eine solide Grundlage für das Category Management geschaffen, um dessen Potenzial umfassend auszuschöpfen. Das prognostizierte Einsparpotenzial von CHF 250 Millionen wurde übertroffen, die Gesamteinsparungen beliefen sich auf CHF 438 Millionen.

Fixkosten

Holcim hat sich stets darum bemüht, seine Fixkosten zu optimieren und zu senken. Insbesondere im Jahr 2012 und in den folgenden Jahren machte das konjunkturelle Umfeld die Anpassung der Struktur und Präsenz des Konzerns an die schwierigen Marktbedingungen erforderlich. Auf lokaler Ebene wurden eine Vielzahl verschiedener Initiativen durchgeführt, die erheblich zu den erzielten Einsparungen im Rahmen des Teilprojekts Fixkosten beitrugen. Der deutlichste Effekt wurde im ersten Gesamtjahr der Holcim Leadership Journey erzielt, als das Gesamtziel für das Teilprojekt Fixkosten von CHF 200 Millionen bereits 2013 überschritten wurde (CHF 255 Millionen). 2014 erreichte das Teilprojekt Fixkosten weitere Einsparungen in Höhe von CHF 111 Millionen. Nicht nur lokale Initiativen, sondern auch Prozessoptimierungen, weitere Restrukturierungsmassnahmen und die Einführung von Shared Service Centers für Geschäftsprozesse trugen zur Performance dieses Teilprojekts bei. Unterstützt wurde diese Entwicklung durch die ergänzende starke Konzentration auf die Verringerung des Nettoumlaufvermögens.

Das Teilprojekt Fixkosten erbrachte Einsparungen von zusammen CHF 405 Millionen und war einer der wesentlichen Erfolgsfaktoren der Holcim Leadership Journey.