Konzernleitung

Bernard Fontana, französischer Staatsbürger, geboren 1961. Bernard Fontana ist Ingenieur mit Abschlussdiplom der École Polytechnique und der École Nationale Supérieure des Techniques Avancées in Paris. Seine Laufbahn begann er bei Groupe SNPE in Frankreich. 1998 übernahm er die Leitung des US-Geschäfts, und von 2001 bis 2004 war er Mitglied der Konzernleitung mit Verantwortung für die Bereiche Chemicals und Industrial Explosives. 2004 wechselte er zu ArcelorMittal, wo ihm nach kurzer Zeit die Verantwortung für HR, IT und Business Development bei Flat Carbon übertragen wurde. Von 2006 bis 2007 war er Mitglied der Konzernleitung von ArcelorMittal und für den ganzen Automobilzulieferbereich zuständig. Danach war er als Konzernleitungsmitglied verantwortlich für HR und die globale Allianz mit Nippon Steel. Von 2010 bis Ende 2011 war Bernard Fontana CEO von Aperam, einer von ArcelorMittal im Herbst 2010 abgespaltenen, börsenkotierten Unternehmensgruppe mit Sitz in Luxemburg. Seit 1. Februar 2012 ist er CEO der Holcim Ltd.

Thomas Aebischer, Schweizer Staatsbürger, geboren 1961. Thomas Aebischer ist dipl. Wirtschaftsprüfer und Absolvent des Advanced Management Program der Harvard Business School. Er begann seine Karriere bei der Steuerbehörde des Kantons Bern. Von 1988 bis 1996 war er für PricewaterhouseCoopers in Hongkong und Zürich tätig. 1996 stiess er zu Holcim Group Support Ltd und war von 1998 bis 2002 Head Corporate Controlling. Von 2002 bis 2003 war er CFO von Holcim Apasco in Mexiko und danach CFO von Holcim US. Er ist seit Jahresanfang 2011 Mitglied der Konzernleitung und seit 1. April CFO. Seit 1. September 2012 ist er zusätzlich verantwortlich für Procurement, IT, Merger & Acquisitions und für die Funktion HTS Accounting & Administration. Seit 1. Januar 2014 berichten die Konzernfunktionen Investor Relations sowie das Risk Management an Thomas Aebischer.

Urs Bleisch, Schweizer Staatsbürger, geboren 1960. Urs Bleisch besitzt einen Master of Science in Business and Economics der Universität Basel. Er nahm 1994 seine Tätigkeit bei Holcim als Leiter des IT-Bereichs bei Holcim Schweiz auf. Ab dem Jahr 2000 war er für den gesamten Konzern für den Bereich Informationstechnologie verantwortlich und trug entscheidend zur Entwicklung und Umsetzung der globalen IT-Strategie für den Holcim-Konzern bei. Seit 2011 steuerte er die Information and Knowledge Management Funktion bei Holcim Group Support Ltd. Seit 1. September 2012 leitet Urs Bleisch als CEO von Holcim Group Services Ltd und von Holcim Technology Ltd die globalen Funktionen Customer Excellence (Marketing & Commercial), Aggregates & Construction Materials, Logistics, Cement Manufacturing, CAPEX Projects, Sustainable Development, Alternative Fuels and Resources, Innovation (einschliesslich Knowledge Management) und das Program Management Office (PMO) für die Holcim Leadership Journey. Am 1. September 2012 wurde Urs Bleisch zum Corporate Functional Manager der Holcim Ltd ernannt und rapportiert direkt an CEO Bernard Fontana. Mit Wirkung zum 30. September 2014 wurde er zum Mitglied der Konzernleitung ernannt. Seine aktuelle Verantwortung für Holcim Technology Ltd und Holcim Group Services Ltd sowie das Project Management Office der Holcim Leadership Journey behält er in vollem Umfang bei.

Roland Köhler, Schweizer Staatsbürger, geboren 1953. Roland Köhler studierte an der Universität Zürich Betriebswirtschaft. 1988 übernahm er bei der schweizerischen Baustoffgruppe Hunziker die Leitung Finanzen und Administration. 1994 wechselte er als Unternehmensberater zu Holcim Group Support Ltd. Von 1995 bis 1998 war er für die Dienststelle Corporate Controlling und von 1999 bis Ende 2001 für Business Risk Management zuständig. Seit 2002 war er verantwortlich für Corporate Strategy & Risk Management und wurde 2005 zum Corporate Functional Manager ernannt. Am 15. März 2010 wurde er zum Mitglied der Konzernleitung und CEO der Holcim Group Support Ltd ernannt. Seit 1. September 2012 ist Roland Köhler für die Region Europa (ohne Grossbritannien) verantwortlich. Per 1. Oktober 2014 übernahm er zudem die Verantwortung für Grossbritannien. Die erweiterte Region firmiert als Europa.

Andreas Leu, Schweizer Staatsbürger, geboren 1967. Andreas Leu studierte Betriebswirtschaft an der Universität St. Gallen und hat einen MBA der Johnson Graduate School der Cornell University. Nach seiner Tätigkeit beim Internationalen Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) trat er 1999 als Consultant in die Dienste von Holcim Group Support Ltd. 2002 folgte die Ernennung zum General Manager von Holcim Centroamérica, bevor er 2003 die Position des CEO von Holcim Ecuador übernahm. Während 2006 und 2007 war er auch CEO von Holcim Venezuela. Per 1. August 2008 wurde Andreas Leu zum Länderbereichsleiter der Holcim Ltd ernannt, zuständig für Kolumbien, Ecuador, Argentinien, Chile und Brasilien. Am 1. Januar 2011 hat Andreas Leu in der Konzernleitung Einsitz mit Verantwortung für Lateinamerika genommen. Per 1. Oktober 2014 hat Andreas Leu zudem die Verantwortung für die USA und Kanada übernommen. Die erweiterte Region firmiert als Amerika.

Bernard Terver, französischer Staatsbürger, geboren 1952, schloss seine Studien an der École Polytechnique in Paris im Jahr 1976 ab. Er begann seine Karriere in der Stahlindustrie und wechselte 1977 zum Zementproduzenten CEDEST, der 1994 von Holcim Frankreich übernommen worden war. 1999 wurde Bernard Terver CEO von Holcim Kolumbien, und 2003 übernahm er die Länderbereichsleitung für die Andenstaaten, Zentralamerika und die Karibik. Seit Oktober 2008 war er CEO von Holcim US, und im November 2010 wurde er auch CEO von Aggregate Industries US. Am 1. April 2010 wurde er zum Länderbereichsleiter und Mitglied der Geschäftsleitung der Holcim Ltd ernannt mit Verantwortung für Holcim US und Aggregate Industries US. Am 1. September 2012 wurde Bernard Terver zum Mitglied der Konzernleitung ernannt. Seit 1. Januar 2014 ist Bernard Terver für Afrika, Naher Osten und für Südasien, einschliesslich Indien, Sri Lanka und Bangladesch verantwortlich.

Ian Thackwray, britischer Staatsbürger, geboren 1958. Ian Thackwray erwarb einen Master of Arts (Hons) in Chemie an der Oxford University und ist auch Wirtschaftsprüfer. Nach dem Studium arbeitete er bei Pricewaterhouse und betreute Mandate bei Grossunternehmen in Europa. 1985 begann er seine Karriere bei der Dow Corning Corporation, wo er verschiedene Managementaufgaben in Europa, Nordamerika und vor allem in Asien übernahm. Von 2004 bis 2006 war er von Shanghai aus Verantwortlicher für das Asien-Pazifik-Geschäft dieser Gruppe. Von 2006 bis 2010 war er CEO von Holcim Philippinen. Seit Jahresanfang 2010 ist er Mitglied der Konzernleitung der Holcim Ltd. Seit dem 1. Januar 2014 ist er für die Region EAPac & Trading zuständig. EAPac schliesst Südostasien, Ostasien (vor allem China) und Ozeanien ein.