Fortsetzung der Portfoliooptimierung

Im Januar 2015 haben Holcim und Cemex ihre Reihe von Transaktionen in Europa erfolgreich abgeschlossen. Holcim erwarb Aktivitäten von Cemex im Westen Deutschlands und den Niederlanden, während Holcim Tschechien einschliesslich aller lokaler Tochtergesellschaften von Cemex übernommen wurde. In Spanien haben die beiden Unternehmen, anders als zunächst geplant und kommuniziert, keine gemeinsame Einheit geschaffen. Cemex kaufte Holcims Gador Zementwerk und das Yeles Mahlwerk, während Holcim seine verbleibenden Aktivitäten behält. Die veränderten Parameter spiegeln die Veränderung des strategischen Umfeldes infolge der Bekanntgabe des geplanten Zusammenschlusses von Holcim mit Lafarge wider. Folglich bleiben Holcim und Cemex Wettbewerber in Spanien und Tschechien. Als Ergebnis der genannten Transaktionen zahlte Cemex an Holcim EUR 45 Millionen in bar. Holcim erwartet ein zusätzliches nachhaltiges operatives EBITDA von mindestens EUR 10 Millionen pro Jahr.