Afrika, Naher Osten mit verhaltenem Wachstum

Politische Herausforderungen belasten die wirtschaftliche Entwicklung

Die wirtschaftliche Entwicklung in der Konzernregion Afrika, Naher Osten verlief äusserst heterogen. Politische Spannungen und Unsicherheit belasteten 2014 zahlreiche Märkte von Holcim. In Marokko und im Libanon etwa war das Wachstum verhalten, während die Elfenbeinküste und Madagaskar zu den wachstumsstärkeren Volkswirtschaften gehörten.

Konsolidierte Kennzahlen Afrika, Naher Osten

 

2014

2013

±%

±% LFL*

*

Like-for-like, das heisst auf vergleichbarer Basis unter Ausklammerung des veränderten Konsolidierungskreises und des Währungseinflusses.

Zementproduktionskapazität in Mio. t

11,0

11,0

–0,5

 

Zement- und Mahlwerke

12

12

 

 

Zuschlagstoffbetriebe

4

5

 

 

Transportbetonwerke

15

17

 

 

Zementabsatz in Mio. t

8,3

7,9

+5,4

+6,2

Zuschlagstoffabsatz in Mio. t

2,0

2,2

–8,7

–8,7

Transportbetonabsatz in Mio. m3

0,7

0,8

–15,0

–15,0

Nettoverkaufsertrag in Mio. CHF

861

884

–2,6

+0,8

Betrieblicher EBITDA in Mio. CHF

276

283

–2,4

+1,2

Betriebliche EBITDA-Marge in %

32,1

32,0

 

 

Betriebsgewinn in Mio. CHF

220

216

+1,6

+5,8

Betriebsgewinn-Marge in %

25,5

24,5

 

 

Mitarbeiter

1 928

2 128

–9,4

–9,4