Liquidität

Zur Sicherstellung der Liquidität verfügte der Konzern per 31. Dezember 2014 über flüssige Mittel von CHF 2149 Millionen (2013: 2244). Diese Mittel sind breit diversifiziert und bei einer grossen Anzahl Banken mehrheitlich in Termingeldern angelegt. Das Gegenparteirisiko wird im Rahmen des Risikomanagements nach klar definierten Grundsätzen laufend überwacht. Ferner standen per 31. Dezember 2014 nicht beanspruchte Kreditlimiten im Umfang von CHF 7105 Millionen (2013: 7990) zur Verfügung (siehe auch Erläuterung 27 ). Darin enthalten sind nicht beanspruchte, verbindlich zugesagte Kreditlimiten von CHF 3820 Millionen (2013: 4967). Die fälligen Schulden über die nächsten 12 Monate von CHF 1947 Millionen (2013: 2521) sind durch die vorhandenen Flüssigen Mittel und die nicht benutzten, verbindlich zugesagten Kreditlinien komfortabel gedeckt. Holcim verfügt zudem über ein US Commercial Paper Programm sowie ein EUR Commercial Paper Program. Ziel der Programme ist die Deckung kurzfristiger Liquiditätsbedürfnisse zu attraktiven Konditionen. Per 31. Dezember 2014 waren Wertpapiere in Höhe von USD 241 Millionen (2013: 448) und EUR 28 Millionen (2013: 0) ausstehend.